DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern
DSI contec Systeme  ›  Aktuelles  ›  Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

März 2018

DYWIDAG-Systems International (DSI) akquiriert Spezialist für Roboter gestützte Instandhaltung in Deutschland

Mit Wirkung zum 1. März 2018 hat DYWIDAG-Systems International (DSI) das Unternehmen Alpin Technik und Ingenieurservice GmbH mit Sitz in Leipzig übernommen. Seit 1997 ist das Unternehmen in der Roboter gestützten Instandhaltung von Infrastrukturbauwerken sowie für die energieerzeugende und chemische Industrie aktiv.

Auf 5 Kontinenten führt Alpin Technik Leipzig Bauwerksbegutachtungen, zerstörungsfreie und zerstörende Prüfungen sowie Spezialmontagen und Instandsetzungs- und Verstärkungsarbeiten durch. Das Leistungsspektrum umfasst sowohl den Korrosionsschutz für Seile und Schrägseile als auch den Geschäftsbereich Zugangsverfahren, der Systeme wie mobile Arbeitsplattformen, motorisierte Seilzugangsverfahren, selbstfahrende Roboter oder den Einsatz von Drohnen beinhaltet.

Sanjay Razdan, President Global Services DYWIDAG-Systems International, kommentiert: “Die Akquisition der Alpin Technik verbessert das Dienstleistungsangebot für unsere Kunden durch die Nutzung modernster Technologien und innovativer Lösungen. Sie leistet einen Beitrag zu Sicherheit, Kostenersparnissen und der Nachhaltigkeit von Bestandsbauwerken.“

Eric Kuhn, der Alpin Technik vor über zwei Jahrzehnten gegründet hat, wird weiterhin Innovationen vorantreiben und aktiv mit unseren Kunden zusammenarbeiten. Eric Kuhn, Vice President Global Services Robotic Inspection and Maintenance, kommentiert: “Die langjährige Erfahrung der DYWIDAG-Systems International in der Bauindustrie in Kombination mit den innovativen Lösungen der Alpin Technik Leipzig wird das umfassende Dienstleistungsangebot, das wir den Kunden beider Unternehmen zur Verfügung stellen, weiter verbessern.“

Oktober 2017

Infrastructure Preservation Corporation (IPC) forms strategic partnership with DYWIDAG-Systems International USA (DSI)

In October 2017, IPC and DSI Construction, both based in the USA, confirmed a strategic partnership for the utilization of technology for the nondestructive inspection of bridges and industrial structures.
IPC, a complex bridge inspection & robotic engineering firm, is committed to delivering inspection and testing services in the USA. IPC is a nondestructive testing (NDT) services company that applies proprietary and patent pending NDT inspection technology to assess the structural integrity of critical bridges and infrastructure.


DSI is a global market leader in the development, production and supply of DYWIDAG Post-Tensioning, Stay Cable and Reinforcing Systems for the construction industry. DSI is continuously improving its systems, always keeping up with the growing demand of innovative construction technology. The demand for advanced nondestructive testing methods and first class repair & strengthening solutions offered as a complete service package is continuously increasing.


DSI will utilize the proprietary technology developed by IPC for the nondestructive inspection of post-tensioning cables and stay cable systems. The goal is to be a leading supplier to the construction industry, offering integrated service packages that include both inspection and sustainable repair & strengthening solutions.



“We are excited to formalize our relationship with DSI and support their inspection requirements” said Mike Creech, CEO of IPC.  
Kerry Allen, CEO of DYWIDAG-Systems International USA Inc. echoed Mike’s enthusiasm: “The combined capability of IPC and DSI Construction provides the industry with a best in class service offer for bridge and building construction and remediation.”

For more information, please contact:             
DYWIDAG-Systems International: Gerhard Kahr, phone: + 49 89 309050 241
Infrastructure Preservation Corporation: Doug Thaler, phone: + 727 372 2900 ext 24

August 2017

Ernennung eines neuen CEO für DSI Construction

Luxemburg, 7. August 2017 – Der Aufsichtsrat der DSI-Gruppe freut sich, die Ernennung von Matti Kuivalainen als CEO von DSI Construction ab dem 1. September 2017 bekannt zu geben.

Matthew Turner, Chairman des Aufsichtsrats der DSI-Gruppe, führt an: "Wir freuen uns sehr darüber, dass Matti Kuivalainen als neuer CEO der DSI Construction zu uns kommt. Nach der Umsetzung einer divisionalen Struktur im vergangenen Jahr haben wir uns intensiv damit beschäftigt, die Strategie der beiden Sparten der DSI-Gruppe zu überprüfen und freuen uns darauf, dieses Potential unter einer engagierten Führung weiter zu entwickeln. Die Erfolgsbilanz und Erfahrung von Herrn Kuivalainen machen ihn zum idealen Kandidaten, um DSI Construction zu führen."

Matti Kuivalainen ist ein erfahrener CEO mit langjähriger nationaler und internationaler Erfahrung. Er war maßgeblich an der Schaffung signifikanter Werte beteiligt, vor allem in Führungsrollen bei United Technologies (UTC). Bis vor kurzem war er Präsident für Nord-, Ost-, und Zentraleuropa sowie Afrika bei Otis, dem Weltmarktführer für die Installation und Wartung von Aufzügen. Davor war Matti Kuivalainen Präsident für Deutschland, die nordischen Staaten, Zentral- und Osteuropa bei UTCs Geschäftsbereich Building & Industrial Systems. Vor UTC war Herr Kuivalainen Teil des europäischen Führungsteams bei Honeywell Building Solutions. Er hat einen Bachelor of Engineering vom technischen Institut von Wartsila, Finnland, und einen eMBA der Katz Graduate School of Business der Universität von Pittsburgh, USA.

Für mehr Informationen wenden
Sie sich bitte an:

DYWIDAG-Systems International
Gerhard Kahr
Telefon: + 49 89 309050 241
dsi map overlay